IKEA Einrichtungshaus, Karlsruhe, Deutschland

  • Gebäudeart:
  • Parkhäuser
  • Geschäftsgebäude
Vollbild Schließen Street View

Rangierst Du noch oder parkst Du schon?

In Karlsruhe hat das neue Ikea Einrichtungshaus eröffnet. Die konsequente Kundenorientierung wird bereits im Parkhaus deutlich. Nur wenige Stützen machen das Parken leicht. In stadtnaher Lage ist das Parkhaus über den Verkaufs- und Lagerräumen platziert. Damit kommen der Brandschutz und Aspekte wie Gebäudevolumen, Effizienz sowie Nachhaltigkeit und damit auch die innovativen Lösungen des DELTABEAM® Verbundträgers von Peikko ins Spiel.

 

Verbundtragwerk mit neuen Möglichkeiten

Bei der Konzeption des Neubaus befindet sich erstmals und nicht wie sonst üblich die Warenausgabe des Möbelhauses im Erdgeschoss, sondern eben aus Platzgründen auf dem ersten Parkdeck eingerichtet. Dementsprechend sind die Geschosshöhen der drei Parkebenen unterschiedlich ausgelegt. Die erste Ebene ermöglicht aufgrund der hohen Deckenhöhe auch Transportern und Lieferfahrzeugen die Zufahrt. Die weiteren Parkdecks sind hinsichtlich ihrer Deckenhöhe für PKW-Fahrzeuge geeignet.

Auf den ersten Blick beeindruckt die einladende Raumatmosphäre insbesondere des ersten Parkdecks. Und das nicht allein wegen der lichten Höhe des Geschosses, sondern vielmehr wegen der glatten Deckenunterseite ganz ohne Unterzüge und der wenigen Stützen. Grund dafür ist die Konzeption, Planung und Realisierung der Parkhausdecken auf der Basis des Peikko Verbundtragwerks DELTABEAM®. Die Spannbetonhohlplatten werden quer zur Fahrtrichtung mit ihren Deckenrändern auf DELTABEAM® Verbundträger aufgelagert.

„Die Spannweite von 16,20 Metern schafft die Voraussetzungen für eine breite Fahrbahn zwischen den gegenüberliegenden Parkplätzen“, betont Dipl.-Ing. Sascha Schaaf, Senior Engineer bei Peikko Deutschland, „so entstehen Stellplätze und Fahrbahnen ohne einschränkende Gebäudestützen.“

Die DELTABEAM® Verbundträger selbst liegen im Ikea Parkhaus auf Betonfertigteilstützen in einem Abstand von 8,10 Metern auf. Der Clou ist, dass damit drei großzügig bemessene Parkplätze überbrückt werden können. Außerdem ermöglichten die ebenen Decken eine einfache und flache Montage der Haustechnik. So wird eine offene Raumgestaltung realisiert, die das Parken denkbar einfach macht. Allen Besuchern im neuen Ikea Einrichtungshaus wird damit schon beim Parken ein einladendes, angenehmes Raumgefühl vermittelt.  

 

Planung mit Weitblick

Bei ganzheitlicher Betrachtung der Realisierung des Ikea Parkhauses rücken nicht nur die Pluspunkte des täglichen Gebrauchs gemäß dem Motto „Rangierst Du noch oder parkst Du schon“ in den Mittelpunkt, sondern insbesondere die konzeptionellen und langfristigen Vorteile. Durch die Nutzung des DELTABEAM® Verbundträgers von Peikko konnten die Geschosshöhen der Parkdecks aufgrund der deckengleichen Ausführung der Verbundträger deutlich reduziert werden. Damit konnte viel Material, Ressourcen, und Raumvolumen eingespart werden. Für geschlossene Räume hat das darüber hinaus den Vorteil, dass weniger geheizt und gekühlt werden muss. Grundsätzlich konnten aufgrund der Verbundtragwirkung gegenüber einer herkömmlichen Bauweise die Decken mit einem reduzierten Querschnitt und einem Minimum an Materialverbrauch hergestellt werden. Unterm Strich ist dank der DELTABEAM® Verbundträger das Verhältnis zwischen der hergestellten Deckenfläche und der Nutzfläche optimal.

Mehr lesen down-arrow.png

Projektdaten

Nutzfläche:
94 000 m2
Projektentwickler:
IKEA Verwaltungs GmbH
Fertigteilwerk:
Klebl Baulogistik GmbH
Lieferzeitraum:
2019-2020
Fertigstellung:
2021

Kontakt

Sascha Schaaf

Sascha Schaaf

Beratung und Entwicklung Großprojekte

Tel. +49 6436 916464
Mob. +49 175 271 2173
sascha.schaaf@peikko.com